Skip to main content

Gedanken für die Praxis – Nr. 23

Wohin mit den Armen und Händen?
Ihre Gesten = die „Verräter“ Ihrer Gedanken und Stimmungen

Vermutlich haben Sie schon einmal einen Vortrag, eine Rede oder eine Präsentation vor mehre-
ren Personen gehalten. Oder Sie haben aktiv an Verhandlungen, Verkaufsgesprächen oder Mit-
arbeitergesprächen teilgenommen. Sowohl im Sitzen als besonders auch im Stehen stellt sich die
Frage: Wohin mit den Armen und Händen?

Gedanken für die Praxis – Nr. 23.pdf


Mehr Gedanken für die Praxis?

  • Gedanken für die Praxis – Nr. 13

    Führungsstark oder führungsschwach – Ihr Körper verrät es
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 08

    Achtung: Führungsschwäche!
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 49

    Vorsicht: "Weichspüler" in der Sprache!
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 48

    "Fragen statt behaupten" - eine wichtige rhetorische Technik, die oft vergessen wird
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 47

    Aus der Rhetorik-Spezialitätentruhe für destruktive Kommunikation: "Wenn Du ..., dann würdest Du ..." / "Wenn Sie ..., dann würden Sie ..."
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 50

    Gespräche erfolgreich zu führen ist wie erfolgreiches Schachspielen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 32

    Auftreten – wirklich überzeugend. Immer und überall. Das Geheimnis hierfür lautet ...
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 46

    Auch beim digitalen Kommunizieren (Videokonferenzen, Web-Meetings, ...) wirkungsstark auftreten
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 35

    Strategisch klug fragen - unabdingbar beim Führen, Beraten und Verkaufen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 04

    Der erste Gruß ist viele Tausend wert ...