Skip to main content

Gedanken für die Praxis – Nr. 25

Urlaubszeit – Fettnäpfchenzeit
Drei Tipps, mit denen Sie auch im Urlaub eine gute Figur machen

Urlaub enthemmt. Dieser Eindruck mag beim Anblick und beim Verhalten mancher Urlaubsreisender entstehen. Ein weltweit bekanntes Erkennungszeichen für deutsche Urlauber ist der Kampf um den besten Platz am Swimmingpool. Bereits frühmorgens werden Handtücher auf Liegen gelegt, um letztere damit bis zum oft Stunden späteren Eintreffen zu reservieren. Sehr zum Leidwesen anderer Urlauber. Mittlerweile bieten Reiseveranstalter ihren deutschen Kunden sogar an, Liegen und Sonnenschirme im Voraus zu reservieren!

Gedanken für die Praxis – Nr. 25.pdf


Mehr Gedanken für die Praxis?

  • Gedanken für die Praxis – Nr. 44

    Angst vor dem Blackout beim Präsentieren? - Das können Sie dagegen tun
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 47

    Aus der Rhetorik-Spezialitätentruhe für destruktive Kommunikation: "Wenn Du ..., dann würdest Du ..." / "Wenn Sie ..., dann würden Sie ..."
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 21

    Worte verraten mehr, als sie vordergründig sagen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 28

    Faszinieren Sie Ihre Kunden und Zuhörer durch gehirngerechtes Präsentieren und Verkaufen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 13

    Führungsstark oder führungsschwach – Ihr Körper verrät es
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 05

    Die Grundlage für nachhaltigen Erfolg ist: Persönlicher Stil!
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 26

    Sagt man „man“ – und wenn ja, wann?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 24

    Fünf Schritte zum sicheren Misserfolg – Wie Sie bei Gesprächspartnern einen schlechten Eindruck hinterlassen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 31

    Starten und beenden Sie Ihre Vorträge und Präsentationen professionell?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 45

    "Dürfen" - ein Wort, vermeintlich höflich benutzt, das zweischneidig wirkt