Skip to main content

Gedanken für die Praxis – Nr. 09

Der Kunde – ein „Tresor“!
(Teil 1 von 2)

Ihre Kunden sind schon „offen“? Dann beglückwünsche ich Sie. Denn in diesem Fall können Sie einen enormen Kostenblock einsparen – nämlich Ihre Verkäufer oder Kundenberater. Doch die Realität erfordert in der Regel Anstrengungen, um Kunden zu gewinnen, zu überzeugen und zum Kauf zu bewegen. Dies gilt für jede Branche – außer Sie bieten ein Produkt an, das singulär und für das tägliche Leben unbedingt notwendig ist. Doch wie oft gibt es diese Konstellation?

Gedanken für die Praxis – Nr. 9.pdf


Mehr Gedanken für die Praxis?

  • Gedanken für die Praxis – Nr. 50

    Gespräche erfolgreich zu führen ist wie erfolgreiches Schachspielen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 42

    Rhetorik meets Etikette: Job-Titel auf Visitenkarten - verwirrend oder hilfreich?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 47

    Aus der Rhetorik-Spezialitätentruhe für destruktive Kommunikation: "Wenn Du ..., dann würdest Du ..." / "Wenn Sie ..., dann würden Sie ..."
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 43

    Das Geheimnis wirklich und nachhaltig überzeugenden Auftretens
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 30

    Keine Angst vor Zuhörern – halten Sie Ihr Lampenfieber in Schach
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 16

    Ihre individuelle Stilwelt bestimmt Ihren Erfolg
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 10

    Der Kunde – ein „Tresor“! (Teil 2 von 2)
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 44

    Angst vor dem Blackout beim Präsentieren? - Das können Sie dagegen tun
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 06

    Gönnen auch Sie Ihrem Wortschatz eine Fastenkur!
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 48

    "Fragen statt behaupten" - eine wichtige rhetorische Technik, die oft vergessen wird