Skip to main content

Gedanken für die Praxis – Nr. 07

Vorsicht: Floskeln!

Viele meiner Seminarteilnehmer berichten, dass Sie in bisher besuchten Rhetorik-Seminaren Formulierungen gelernt haben, von denen Sie sich eine besondere Wirkung versprechen. Dies kann eines der Ziele – sollte jedoch nicht das entscheidende – eines Rhetorik-Seminars sein. Doch leider handelt es sich bei solchen Formulierungen häufig um primitive Floskeln.

Gedanken für die Praxis – Nr. 7.pdf


Mehr Gedanken für die Praxis?

  • Gedanken für die Praxis – Nr. 02

    Hilfe – ich war „auf Seminar“ und habe fast alles wieder vergessen
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 14

    Motivieren oder kritisieren Sie?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 08

    Achtung: Führungsschwäche!
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 03

    Reden Sie noch oder fragen Sie schon?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 26

    Sagt man „man“ – und wenn ja, wann?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 38

    Stolperfalle auf dem Weg nach oben: Die Karriere und das "Du"!
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 18

    „Frühjahrsputz“ auch für Ihr Auftreten
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 36

    Schlagfertig sein! Nur wie am besten? Und ist es überhaupt notwendig?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 31

    Starten und beenden Sie Ihre Vorträge und Präsentationen professionell?
  • Gedanken für die Praxis – Nr. 45

    "Dürfen" - ein Wort, vermeintlich höflich benutzt, das zweischneidig wirkt